AG Bildung & Kultur AG Bürgerbeteiligung & Verwaltung AG Energie & Umwelt AG Städtebau, Stadtentwicklung & Verkehr AG Wirtschaft
Sprecher - - Herr Koloska Frau Lechner-Focke, Herr Mittmann Herr Henkel
Forum Bildung / Kultur Bürgerbeteiligung / Verwaltung Energie / Umwelt Städtebau / Stadtentwicklung / Verkehr Wirtschaft
nächster Termin
20 Apr 2020;
17:00 - 19:00
AG Bildung [ABGESAGT]
Keine Termine
Keine Termine
Keine Termine
Keine Termine
vergangenes Protokoll

Dieser Artikel stellt den Entwurf des Protokolls der genannten Sitzung dar. Änderungsvorschläge können direkt in den Kommentaren unter dem Artikel, im Forum oder per Email eingereicht werden. Das Protokoll wird zur nächsten Sitzung der Arbeitsgruppe bestätigt.

Teilnehmer 18
Moderation Matthias Drobny 
Sprecher -
städtische Vertreter Frank Rühling
Protokoll Matthias Drobny
Raum Seminarraum 17, Duale Hochschule Gera-Eisenach
Datum/Zeit 02.03.2020 17:00 - 19:00 Uhr

Tagesordnung

  1. Organisatorisches
    • Die Sitzungen finden ab jetzt grundsätzlich monatlich statt. Da der nächste Termin in den Ferien wäre, finden in den nächsten 3 Monaten 2 Sitzungen statt.
      • 20.04.2020 17:00 Uhr
      • 25.05.2020 17:00 Uhr
    • Es gab keine Freiwilligen, die sich als AG-Sprecher vorstellten. Die Wahl wird auf eine der nächsten Sitzungen vertagt.
  2. Inhaltliches/Impulsvorträge
    • Herr Drobny gab einen kurzen Überblick über den aktuellen Stand des Projektes und der Arbeit in den anderen Gruppen.
      • Projekt-/AG-Arbeit
        • Es sind (durch die Verwaltung) keine Ziele des Projektes vorgegeben. Diese sollen durch die AG-Arbeit erarbeitet werden.
        • Dafür sind die ersten 2 Jahre der Projektphase ("Konzeptionsphase") vorgesehen.
      • inhaltliche Aufstellung der AG
        • Fortbildung für Erwachsene
        • Hilfestellung für Bürger
        • Schulung von Lehrkräften
    • Impulsvortrag: Integration der Jugendlichen ins Smart City Konzept (Herr Wohlfarth (DHGE), Herr Mittmann)
      • Jugendliche wirken als Multiplikatoren in die Stadtgesellschaft hinein
      • These: Identifikation mit der Stadt notwendig um Abwanderung aufzuhalten oder zu verlangsamen
      • These: Familien-/Generationenzusammenhalt wichtiger als Identifikation mit der Stadt
    • Diskussion mit den Vertretern der verschiedenen Schulformen zu möglichen Smart City-Ansätzen, Problemstellungen
      • Schnittstellen zwischen den vorhandenen Ansätzen/Programmen sollten hergestellt werden. Weitere Technik löst die vorhandenen Probleme nicht zwingend besser.
      • Technik sollte zügig eingesetzt werden, wenn die Zeitgewinne der einzelnen Mitarbeiter den Einsatz rechtfertigen
      • zahlreiche Förderprogramme vorhanden, Überblick nur schwer machbar, die Schulen sind mit den Anträgen personell überlastet
      • Koordination des Ausbaus des städtischen LWL-Netzes an zentraler Stelle nötig, ggf. Schaffung einer Personalstelle
      • bisher kein Leistungskurs Informatik vorhanden, keine ausreichenden Lehrerstellen/Bewerber vorhanden
      • Informatik-Jugendclub als mögliche Alternative: außerschulisch, freiwillig
        • geringes Interesse bei Jugendlichen
        • Interesse eher bei Erwachsenen
        • Gamification-Ansatz um vermehrt bei Jugendlichen zu wirken
      • verstärkte Vernetzung der verschiedenen Akteure fördern
        • "Patenbrigaden": Betreuung von Schul-AGs durch lokale IT-Unternehmen
        • Kindervereinigung, Stadtjugendring, Jugendrat einladen
      • "Wie funktioniert Schule zukünftig?"
        • Digitales Klassenbuch
        • Onlinelehrinhalte
        • ...
  3. Sonstiges/ Termine/ Ankündigungen
    • Einladung städtischer Vertreter für den IST-Stand "Bildung" (Dr. Rühling) und "Breitbandausbau" (Dr. Werner) => Herr Drobny lädt beide zu einem nächsten Termin ein

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren